Ideenfutter-Wettbewerb geht in die nächste Runde

Ideenfutter

Gesucht werden erneut gemeinnützige Projekte, die mit bis zu 10.000 Euro gefördert werden können; insgesamt ist der Wettbewerb mit 20.000 Euro dotiert.

09. Januar 2017. Die Hamburger Unternehmen comosoft und ppi Media sowie die Eversfrank Gruppe aus Schleswig-Holstein gehen mit ihrem Wettbewerb „Ideenfutter“ in die zweite Runde. Nach der erfolgreichen Premiere vor einem Jahr haben auch jetzt wieder gemeinnützige Initiativen oder Vereine aus ganz Deutschland die Möglichkeit, ihre Projekte vorzustellen. Gruppen oder Personen, die sich in den Bereichen Soziales, Umwelt, Kultur oder Sport in besonderem Maße engagieren, haben bis zum 28. Februar 2017 die Chance, sich zu bewerben und einen Teil des Förderbetrags von insgesamt 20.000 Euro zu gewinnen.

Zu den kreativen Gewinnern des vergangenen Wettbewerbs zählt unter anderem die Cool Ideas Society, die bundesweit ein Forum für Entrepreneure bietet. Aber auch Projekte aus ganz anderen Bereichen standen auf dem Podium und durften sich über einen Förderbetrag freuen. Neben einem Steinzeitpark und einem nachhaltigen Imkerverein wurde auch das Hamburger Projekt „GEMEINSAM! Jung und Alt für Teilhabe und Lebensfreude“ ausgezeichnet, das sich gegen Altersarmut in der Hansestadt engagiert.

„Wir wollen mit diesem Wettbewerb den Pioniergeist besonders im gemeinnützigen Bereich fördern und guten Ideen ein finanzielles Fundament bieten. Als ortsansässiges Unternehmen freuen wir uns über Einreichungen aus unserer Heimatstadt natürlich ganz besonders“, verrät Jan Kasten, Geschäftsführer von ppi Media, mit einem Augenzwinkern.

Die Gewinner der vier Kategorien werden durch die unabhängige Fachjury ausgezeichnet. Die Höhe der Unterstützung kann zwischen 1.000 Euro und 10.000 Euro liegen. Dabei ist der Betrag abhängig vom Projekt an sich und der benötigten Summe. Die Jury selbst ist prominent besetzt und setzt sich aus Holger Hübner, Gründer des Wacken Open Air Festivals und CEO des ICS Festival Service, Dorothee Hunfeld, Vorstand der Stiftung Mensch, Axel Jahn, dem Geschäftsführer der Loki Schmidt Stiftung, sowie Marcus Baur, Olympionike, Segler und Geschäftsführer von Goalscape Software, zusammen.

Die Bewerbungsunterlagen können online unter www.ideenfutter.de eingereicht werden oder postalisch an die Eversfrank Gruppe, Frau Marit Peters, Stichwort: Ideenfutter, Ernst-Günter-Albers-Straße, 25704 Meldorf, gesendet werden. Die Bewerbung sollte die vollständigen Kontaktdaten, den Nachweis der Gemeinnützigkeit und die Kategorie enthalten. Außerdem wird gebeten, eine Projektbeschreibung beizulegen, die die Idee und die Verwendung des möglichen Fördergeldes beschreibt.